Posts mit dem Label Urlaub werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Urlaub werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 27. Juni 2017

Back home - Zurück zu Hause

Carter Bar

Dear friends,


we're back home. Moneypenny is still as sweet as ever (the boys did a great job looking after the cats and the house as well as the garden), the roses are in full bloom and I've gained nearly two kilos (definitely too many scones).
  
Afternoon Tea at Massey's Traditional Tearoom in Corbridge

Even though I took my laptop along I've been absent on many of your blogs these last few days and I don't know whether I'll be able to catch up as I had to go to work today already (and still have an enormous heap of washing in front of the washing machine).

We were gone for 12 days, drove 2540 km in total and took 2004 pictures. I couldn't keep my hands off wool but I did manage to give my poor elbow a rest. Thus I haven't got any crochet to show to you but some wonderful treasures...


We've thoroughly enjoyed or stay on Lewis & Harris and it wasn't our only visit there for sure!
We stayed at a snug and cozy self catering cottage in Holm (near Stornoway) which was heated with peat-briquettes. Too cute!

Bayview Cottage, Holm Village, Stornoway

Lewis & Harris hat more to offer than merely wool. Here are a few impressions (more pictures in the German part of this blogpost):

Butt of Lewis

Garenin Blackhouse Village

St Clement’s Church (Isle of Harris)

In Stornoway

Sadly enough we had to leave our lovable cottage on the 23rd but we did some sightseeing on our way south to Newcastle (in stages).
 
Jedburgh Abbey

Melrose Abbey

Corgarff Castle

And that's it. Our wonderful (and much too short) holiday is over. But when we're lucky and when things turn out as planned, we'll return to Scotland next year! (HURRAY! I can hardly wait that long!)

I'll keep in touch...

Bosta Beach (Great Bernera)

Special thanks to the shopkeepers at "Harris Tweed Hebrides"
and „Wool 4 Ewe“ for the wonderful chat
as well as for the insiders' tip.




WOOL!!! (Err - wool-suppliers) / WOLLE!!! (Äh - Wolllieferanten)

Liebe Freunde,


wir sind wieder zu Hause. Moneypenny ist genau so lieb wie zuvor (die Jungs haben sich vorbildlich um die Katzen, dem Haus und den Garten gekümmert), die Rosen sind allesamt voll aufgeblüht und ich habe fast zwei Kilo zugenommen (eindeutig ein paar Scones zu viel gegessen).
 
Afternoon Tea in Massey's Traditional Tearoom in Corbridge

Auch wenn ich das Läppi mit im Gepäck hatte, habe ich einiges auf euren Blogs verpasst und ich weiß nicht, ob ich alles Verpasste nachholen kann, denn ich musste heute schon wieder zur Arbeit und vor der Waschmaschine liegt ein wahrer Wäscheberg.

Wir waren 12 Tage unterwegs, haben in dieser Zeit 2540 km zurückgelegt und 2004 Fotos geknipst. Und auch wenn ich die Finger nicht von Wolle lassen konnte, habe ich es geschafft, meinen Ellbogen zu schonen: Ich habe keine Häkelei vorzuweisen, aber etliche Schätze...
 
Danke an Hakki und "the Girls" von Hebridean Valais Blacknose Sheep

Wir haben die Tage auf Lewis & Harris richtig genossen und es war bestimmt nicht unser letzte Abstecher auf dieser Insel. Wir hatten ein niedliches Selbstversorger Cottage in Holm (nahe Stornoway) gemietet, welches mittels Torfbricketts im Stubenofen geheizt wurde. Einfach herrlich!
 
Sicht von der Haustüre aus...

Holm Bay mit Jetty


Neben Wolle hatte die Insel auch noch viel mehr zu bieten, hier eine kleine Auswahl (auch Fotos im Englischsprachigen Teil anschauen):

Dun Carloway Broch

Callanish Standing Stones

Lews Castle in Stornoway

Arnish Point Lighthouse

Leider mussten wir schon am 23. Juni unser liebgewonnenes Cottage verlassen. Die Rückfahrt nach Newcastle zur Fähre haben wir in Etappen zurückgelegt und einige Zwischenstopps (u.a. zur Besichtigung einiger Sehenswürdigkeiten) eingefügt.

Scone Palace nahe Perth

Herd Groyne lighthouse (South Shields)

Nun ja. Unser wunderschöner (und viel zu kurzer) Urlaub ist zu Ende. Aber mit ein wenig Glück und wenn alles nach Plan verläuft, fahren wir nächstes Jahr wieder hin! (JUHU! Ich kann es kaum erwarten!)

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Tolsta Beach
Meine Reisebegleiter: W (re) und P (li)


Montag, 27. Juli 2015

Rainbow shawl - Regenbogentuch


Dear friends,


luckily we (for once) listened to the weather forecast. Thus we went out to our beach stroll right after clearing the breakfast table yesterday. Though it was a little windy still we enjoyed full sunshine. Thanks to the heavy storm on Friday the sea had thrown plenty of shells onto the shore. The bag I had taken along hardly sufficed...
 
Looking towards Bruges (picture taken Friday evening)
  
But then – just as the weather forecast had foretold – shortly after noon, it started raining and it has been raining ever since. I'm rather glad of my overloaded working basket...
  

Yesterday evening I finished the first part of my first shawl. I would have started the border, but... the yarn is still at home. Nonetheless I wanted to show it to you.


  
The pattern is from zootyowl „Road Trip Scarf“ and I used 1,5 skeins of Stylecraft Merry Go Round Rainbow.


According to the weather forecast the sky could brighten up this afternoon and we've spontaneously decided to stay till tomorrow (instead of driving back home today) ... I'll keep in touch!
  
Rather windy stroll at noon today



Liebe Freunde,


ein Hoch auf die Wettervorhersage! Und zum Glück habe wir uns (ausnahmsweise mal) danach gerichtet. Deshalb sind wir gleich nach dem gestrigen Frühstück zu unserem (erst zweiten) Strandspaziergang aufgebrochen, den wir bei herrlichstem Sonnenschein genießen konnten.

Aussicht vom Balkon bei Ankunft (mit Brügge im Hintergrund)

Der Sturm vom Freitag hatte den Meeresboden ziemlich aufgewühlt und daher türmten sich Unmengen an Muscheln in Höhe der Flutlinie. Die Tüte, die ich zum Spaziergang mitgenommen hatte, war entsprechend rasch gefüllt. Pünktlich zur Mittagszeit trieb der stete Wind Wolken vor der Sonne. Gleich darauf fing es zu Regnen an und es hat seitdem nicht mehr aufgehört.
 
"Das Wichtigste ist gepackt..."
  
Ich bin daher froh darüber, reichlich Wolle eingepackt zu haben. Gestern Abend hatte ich schon den ersten Teil meines ersten Dreieckstuchs fertig. Fehlt nur noch der Rand, aber die Wolle dafür liegt noch im Atelier (kein Platz mehr im Häkelköfferchen - leider). Trotzdem wollte ich das Tuch schon mal vorstellen.


  
Das Muster fand ich bei zootyowl, nl. „Road Trip Scarf“ und ich habe 1,5 Knäuel regenbogenfarbiges Stylecraft Merry Go Round verbraucht.


Laut Wetterbericht sollte es heute Nachmittag etwas aufklaren und wir haben uns spontan dazu entschlossen bis morgen zu bleiben, statt heute nach dem Mittagessen aufzubrechen... Ich halte euch auf dem Laufenden!

Gerade eben war es am Strand ziemlich windig


Mittwoch, 22. April 2015

Just Can't Get Enough


Hi there!


Does anyone remember Depeche Mode's „Just Can't Get Enough“? Must have been very early 80s. Well I did not till I was humming that song whilst enjoying the sun and the sea on the balcony of my parents's flat at the Belgian coast and whilst crocheting... yep: hexagons!
  

My husband and I took this week off. As I had been desperate for sun, sea and sand for quite a while, we started our one-week holiday with three wonderful days at the Belgian coast, eating too much (my husband and my dad, who is a marvellous cook), chatting for hours on end with my mum (me), walking along the beach (my husband and I) and picking up shells (me). The boys were taken care of, so we were able to come back late Monday evening.
  


I did take my working-basket, which was full of yarn in different blueish shades, anticipating the sea. But instead of crocheting anything wavy or rippled, I found myself crocheting hexagons... They are so nice and easy and I needn't think of anything while crocheting them, which was perfect as my mum and I had many topics to catch up on... I did manage to write the pattern of the hexagons down though!
  
Happy me!
Very happy me!
Very very happy me!

And now I must think of what to do with the blueish hexagons... I'll keep in touch!
  
"Just Can't Get Enough... No, I..."



Liebe Freunde,


erinnert sich noch wer an dem Song von Depeche Mode: „Just Can't Get Enough“? Der stammt noch aus den sehr frühen 80er, ist also schon etwas länger her... Auch wenn der Song auch damals nicht wirklich zu meinen Lieblingen gehörte, ertappte ich mich dabei, wie ich ihn Samstagmittag am Summen war, während ich auf dem Balkon der Wohnung meiner Eltern genüsslich Sechsecke am Häkeln war... 
  

Mein Mann und ich haben eine Woche Urlaub. Und da ich mich schon seit Wochen nach Sonne, Sand und Meer sehne, haben wir diese freie Woche mit drei wunderschönen Tage an der belgischen Küste angefangen. Wir haben zu viel gegessen (mein Mann und mein Dad, der ein fantastischer Koch ist), stundenlang mit meiner Mutter geschnattert (ich), ein paar Strandspaziergänge unternommen (mein Mann und ich) und Muscheln gesammelt (ich). Da die Jungs versorgt waren, durften wir bis Montagabend wegbleiben!
 

Selbstredend, dass mein Häkelköfferchen mit von der Partie war! Schon am Donnerstag hatte ich es fertig gepackt und im Hinblick auf das Meer etwas blaues Wolle hineingeschmuggelt. Aber statt etwas Maritimes zu häkeln, erwischte ich mich dabei, wie ich wieder Sechsecke am Häkeln war... Zugegeben, die sind so einfach, dass ich nicht hochkonzentriert bei der Sache zu sein brauche – genau richtig, da meine Mutter und ich einiges nachzuholen hatten!
  
"Just Can't Get Enough!" - Teil 1
 
"Just Can't Get Enough!" - Teil 2

Immerhin habe ich es geschafft, das Muster aufzuschreiben. Aber was ich nun wieder mit diesen Sechsecken anfangen soll...? Ich halte euch auf dem Laufenden!
  
"No, I Just Can't Get Enough!..."